Mitmachaktion der RLR GmbH

„Leckerschmecker“ – Gaumenfreuden aus der Region

Ein gutes Mahl zeichnet sich durch gute Zutaten aus. Wenn diese aus der Region kommen und vielleicht auch noch bio sind, dann tut man nicht nur sich und seinen Lieben, sondern auch den regionalen Erzeugern und Verarbeitern was Gutes. Und wenn Sie bereit sind, Ihre Lieblingsrezepte mit der breiten Öffentlichkeit zu teilen, dann ist die Mitmachaktion „RLR-Leckerschmecker“ der Gesellschaft für Regionalmarketing im Landkreis Regensburg mbH, kurz RLR GmbH, genau das Richtige für Sie.

Die Teilnahme an der „RLR-Feinschmecker-Aktion“ ist ganz einfach. Senden Sie uns Ihr Lieblingsrezept, bei dem mindestens ein RLR-Produkt verarbeitet wird, inklusive Bild- und/oder Videomaterial über unser Teilnahme Formular

Als Dankeschön nehmen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer automatisch an der Verlosung von drei Gutscheinen für RLR-Produkte im Wert von jeweils 50 Euro teil. Die Verlosung findet im Januar 2025 statt.

Machen Sie mit, teilen Sie Ihr Lieblingsrezept mit uns und gewinnen Sie mit ein bisschen Glück einen RLR-Gutschein!

Ihre Rezepte plus Bild- und/oder Videomaterial veröffentlichen wir auf:

Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen!

Wo es die feinen RLR-Produkte zu kaufen gibt:

In mittlerweile 120 ausgewählten Geschäften im Landkreis Regensburg gibt es die Regensburger Regionaltheke, bestückt mit knapp 130 hochwertigen Lebensmitteln heimischer Erzeuger: www.nimms-regional.de/regionaltheken

Seit 2023 können Sie die Produkte aus der Regionaltheke auch online bestellen: www.mein-regionalmarkt.de

Leckerschmecker-Rezepte

Zutaten Spaghetti Bolognese (für vier Personen):

  • 250 bis 300 g Spaghetti (aus dem RLR-Sortiment)
  • 400 g Schweinehack
  • 100 g Karotte
  • 100 g Sellerie
  • 100 g Tomatenmark
  • 100 g Zwiebeln (gewürfelt)
  • 1 EL Paprikagewürz edelsüß
  • 200 – 400 ml Gemüse- oder Fleischbrühe (je nach Geschmack)
  • Salz, Pfeffer, Majoran, Basilikum
  • 2 EL Rapsöl (aus dem RLR-Sortiment)
Spaghetti Bolognese
Spaghetti Bolognese (Foto: Petula Hermansky)

Zubereitung:

  • Zwiebeln würfeln
  • Karotten und Sellerie würfeln oder raspeln – je nach Geschmack
  • Hack in Rapsöl anbraten
  • Tomatenmark und Paprikagewürz unter das Hack mischen
  • Dann das Gemüse untermischen und mit Brühe ablöschen
  • Zum Schluss die Gewürze hinzufügen und die Bolognese ziehen lassen

Fertig sind die Spaghetti Bolognese. (Auch lecker: die Rigatoni aus dem RLR-Sortiment.)

Als Beilage passt ein gemischter Salat sehr gut!

Das Rezept stammt von Florian Terheggen, Koch in der Kantine des Landratsamtes Regensburg, die von der Metzgerei Brunner (www.metzgereibrunner.com) betrieben wird.

Zutaten für 1 Kastenform:

  • 400 g Zucchini
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 400 g Mehl (Weizenmehl Type 405 aus dem RLR-Sortiment)
  • 150 g gemahlene und geröstete Kürbiskerne (aus dem RLR-Sortiment)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Pck. Backpulver
Ein angeschnittener Zucchinikuchen
Süßer Zucchinikuchen (Foto: azurita – AdobeStock)

Zubereitung:

  • Die Kürbiskerne mahlen und in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Fett leicht rösten. Die gerösteten Kürbiskerne anschließend auskühlen lassen.
  • Die Zucchini waschen, putzen und fein raspeln.
  • Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann nach und nach die Eier unterrühren.
  • Die geraspelten Zucchini zur Eiermasse geben und verrühren.
  • Anschließend das Mehl, die gerösteten Kürbiskerne, Salz, Vanillinzucker und Backpulver unterrühren.
  • Füllen Sie anschließend den Teig in eine gut gefettete Kastenform und backen Sie den Kuchen bei 180 Grad (Umluft) circa 70 Minuten lang.
  • Je nach Geschmack können Sie den Kuchen anschließend mit Puderzucker bestäuben oder mit einer Schokoladenglasur überziehen.

Fertig ist der saftige Zucchinikuchen!

Sie werden sehen: Ihre Gäste werden Sie für diesen Kuchen feiern.

Eine Empfehlung vom RLR-Team

Zutaten Rote-Bete-Tartar (für vier Personen)

  • 500 g Rote Bete – regional und saisonal (am besten vom Hofladen oder Wochenmarkt)
  • 1 TL Salz
  • 5 Pfefferkörner
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • ½ TL Kümmel
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Kapern
  • 1 TL geriebener Meerrettich
  • etwas Salz
  • etwas weißer Pfeffer
  • 3 EL Himbeeressig
  • 3 EL Bio-Sonnenblumenöl (aus dem RLR-Sortiment)

Zutaten Dip (für 4 Personen):

  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1 EL gemischte Kräuter nach Wahl
  • 2 EL geröstete Kürbiskerne (aus dem RLR-Sortiment) 

Ein leckeres Rote Bete-Tartar Gericht garniert mit Salat
Rote-Bete-Tartar mit Dip (Foto: Gudrun Schmidbauer)

Zubereitung:

  • Die Rote Bete mit den 5 Pfefferkörnern, 5 Wacholderbeeren, dem Lorbeerblatt und dem ½ TL Kümmel weichkochen.
  • Die Schalotte in Würfel schneiden, die Kapern klein hacken.
  • Anschließend die rote Bete schälen, in kleine Würfel schneiden und mit den Schalotten und Kapern vermengen.
  • Das Gemisch mit etwas Salz, etwas weißem Pfeffer, 3 EL Himbeeressig und 3 EL Bio-Sonnenblumenöl marinieren.
  • Für den Dip Crème fraîche, 1 EL gemischte Kräuter nach Wahl und 2 EL geröstete Kürbiskerne vermischen, abschmecken und ziehen lassen.
  • Tartar mit Hilfe eines Servierrings auf einem Teller anrichten und den Dip dazu reichen.

Zum Rote-Bete-Tartar mit Dip passt ein gemischter Salat sehr gut.

Das Rezept hat uns die Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung am Beruflichen Schulzentrum Regensburger Land zukommen lassen. (www.bszrl.de)

Zutaten Kürbisbrot (1 Kastenform):

  • 200 g Hokkaidokürbis in Stücken
  • 550 g Dinkelmehl Type 812 (aus der Regionaltheke)
  • 30 g Kürbiskernöl (aus der Regionaltheke)
  • 1 Würfel Hefe
  • 2 geh. TL Salz
  • 10 g Honig
  • 250 g Wasser
  • 100 g Kürbiskerne (aus der Regionaltheke)
  • 50 g Sonnenblumenkerne (optional)

Zubereitung:

  • Kastenform mit Backpapier auslegen
  • 200 g Hokkaidokürbis in der Küchenmaschine zerkleinern
  • Den zerkleinerten Kürbis mit 550 g Dinkelmehl, 30 g Kürbiskernöl, 1 Würfel Hefe, 2 geh. TL Salz, 10 g Honig und 250 g Wasser vermengen
  • Teig kneten
  • 100 g Kürbiskerne (und optional 50 g Sonnenblumenkerne) zerkleinern und dem Teig hinzufügen
  • Teig kneten
  • Geben Sie den Teig in die Kastenform

Backzeit! Im nicht vorgeheizten Backofen 45 Minuten bei 220 Grad (Ober- und Unterhitze)

Mmmmh – Leckerschmecker :-)

Das Rezept stammt von Maximilian Sedlmaier, dem Vertreter der Landrätin im Amt.

Kürbisbrot
Kürbisbrot (AdobeStock, FomaA)